Markttechnik Deutschland KW20 2021

Qualität setzt sich durch, Value en vogue 

Kommentar KW 20 :  Markttechnik Deutschland KW20 2021 -Deutsch-

Was ist dran an der Frage nach Value oder Growth? Vielleicht kein "oder" sondern "und"! In den letzten Monaten erleben wir eine deutliche Wertaufholung sogenannter Value-Aktien, also Titeln, denen eine gewisse Qualität z.B. in Form einer kontinuierlichen und relativ hohen Dividendenausschüttung nachgesagt wird. Seit dem Beginn der Pandemie profitieren Technologie getriebene Growth Werte aufgrund der veränderten Nachfrage in Corona Zeiten. Geld ist billig und die umlaufende Liquidität ist hoch. Ein Ausnahmezustand an der Börse, der durch die jüngsten Wirtschaftsdaten vielleicht ein Ende finden könnte. 

Werfen wir einen detaillierten Blick auf die STOXX Branchen in Grafik 1. Vom Grundsatz her lässt sich sagen: Die Branchen, die in 2020 zu den größten Verlierern zählten, gehören dieses Jahr zu den großen Gewinnern. Dabei muss man berücksichtigen, dass dies insbesondere für das Rendite-Risiko-Verhältnis, also das sogenannte Sharpe-Ratio zählt. Bei dieser Betrachtung fällt übrigens die Gesundheitsbranche besonders negativ auf. Trotz Corona performte der Health Care Sektor dieses Jahr relativ schlecht. Wirtschaftlich gesehen fanden in vielen Krankenhäusern der lukrative Regelbetrieb nur eingeschränkt statt. Das drückt. Interessant ist auch der Tourismusbereich, dem man gefühlt eigentlich die rote Laterne zuordnen würde. Wie wir hier allerdings sehen, wird der Reisebranche anscheinend einiges an Vorschusslorbeeren spendiert. Im oberen Bereich der Tabelle finden wir überwiegend Branchen, denen tendenziell ein Value-Charakter zugesprochen wird. Gerade der Banken Sektor profitiert dieses Jahr von steigenden Zinsen und damit verbunden der Annahme, dass Zinskonditionsbeiträge die Unternehmensergebnisse weiter steigern. Insgesamt haben sich die Value Branchen mittlerweile schon relativ weit vom 200T Kursdurchschnitt entfernt. Es deutet sich also eine gewisse Überhitzungstendenz an, die bei der Investitionsentscheidung mit einfließen sollte.

In der abgelaufenen Woche haben die US Verbraucherpreise die Märkte überrascht. Die jährliche Inflationsrate lag im Mai bei 4,2%. Wasser auf die Mühlen für ein kurzfristiges Zinssteigerungsszenario. Wie wir in Grafik 2 sehen, haben sich die US Zinsen jüngst nur marginal bewegt. In Deutschland treibt es die 10 Jahresrendite der Bundesanleihe allerdings immer weiter gen 0% Marke. Ein zusätzliches Argument, um weiterhin in Value Aktien zu investieren. 

Im DAX® hatte es die Himmelfahrts-Woche mal wieder in sich. Grafik 3 zeigt uns den intraday Bereich im deutschen Leitindex, wobei jede Kerze für 30 Minuten steht. Wieder einmal wird klar, dass der Feiertagshandel am Donnerstag nichts für schwache Nerven ist. 400 Punkte runter, 600 Punkte rauf, innerhalb von zwei Handelstagen - kein Problem. Der DAX® Kursverlauf erinnert aktuell eher an eine EKG Linie und ist damit anscheinend mehr ein Fall für den Kardiologen, als für den ruhigen Investor. 

STOXX Branchen

DE US Renditen

DAX

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , ,