FAQ

FAQ = Häufig gestellte Fragen

Vermögensverwaltung

ETFs oder Exchange Traded Funds sind börsennotierte Fonds, die einen bestimmten Index (z.B. DAX) abbilden. Die Wertentwicklung des ETFs wird sich daher i.d.R. immer parallel zum Index bewegen. Im Vergleich zu klassischen Investmentfonds liegen die Kosten nur bei einem Bruchteil dieser. Der wesentliche Vorteil der ETFs liegt in der Einfachheit der Produkte. Mit nur einem Wertpapier wird ein Index mit einer Order ge- oder verkauft. Das ETF Produktuniversum ist mittlerweile sehr vielschichtig. Nahezu alle wichtigen Aktienindizes werden aktuell abgebildet. Darüber hinaus können auch Renten- oder Rohstoffindizes sowie Spezialthemen erworben werden.
Vermögensverwaltung ist eine Finanzdienstleistung, bei der ein privater oder institutioneller Kunde den Vermögensverwalter damit beauftragt sich mit der Betreuung von Anlagevermögen zu befassen. Der Vermögensverwalter darf innerhalb der Grenzen des Vermögensverwaltungsvertrages eigenständig Anlageentscheidungen für seinen Kunden treffen.
Zur Zeit arbeiten wir mit dem renommierten Bankhaus Metzler aus Frankfurt / Main zusammen. Als Konto führende Stelle eröffnen wir hier für Sie ein Konto und Depot für Ihr Vermögensverwaltungsmandat.
Das Bankhaus Metzler ist angeschlossenes Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Dadurch erhalten Sie den größtmöglichen Schutz Ihrer Einlagen. Genauere Angaben entnehmen Sie bitte dieser Broschüre.
Grundsätzlich hat eine Vermögensverwaltung einen mittel- bis langfristigen Charakter um die eigentlichen Vorzüge der Strategie ausnutzen zu können. Dennoch haben Sie als Kunde jederzeit die Möglichkeit den Vermögensverwaltungsvertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu beenden.
Sie erhalten in regelmäßigen Abständen (i.d.R. vierteljährlich) einen ausführlichen Report von der HPM Hanseatische Portfoliomanagement GmbH. Selbstverständlich haben Sie auch zwischenzeitlich die Möglichkeit sich über den Stand Ihrer Vermögensverwaltung bei der HPM zu informieren.
Sie können täglich jederzeit Ein- und Auszahlungen auf Ihrem Vermögensverwaltungskonto vornehmen. Bitte beachten Sie die Mindestanlagesumme von aktuell € 50.000.
Der Vermögensverwaltungsvertrag teilt sich in zwei Komponenten auf. Der Kontovertrag besteht zwischen Ihnen und dem Bankhaus Metzler. Dort wird ein Konto und Depot auf Ihren Namen errichtet. Der eigentliche Vermögensverwaltungsvertrag wird zwischen Ihnen und der HPM Hanseatische Portfoliomanagement GmbH abgeschlossen. Die HPM erhält hierbei eine beschränkte Dispositionsvollmacht, die sie lediglich zu Dispositionen im Rahmen des Kontos / Depots berechtigt. Barverfügungen, Überweisungen, Werteauslieferungen oder sonstige Transfers sind nicht gestattet. Die Herotaxx Concepts GmbH unterstützt und berät dabei die HPM bei der Vermögensverwaltungsstrategie.

Top